Jugendmusikzentrum Trockendock

Jugendmusikzentrum Trockendock / Elsastraße in Hamburg Barmbek
Elsastraße in Hamburg Barmbek

Neue Klänge in neuen Räumen

Im Januar 2005 konnte Trockendock, Hamburgs alkohol- und drogenfreies Jugendmusikzentrum in der Elsastraße, nach 11-monatiger Bauzeit den Nutzern übergeben werden. Der Verein „Lass 1000 Steine Rollen“ ist Träger des neuen Barmbeker Veranstaltungszentrums in der Nähe der Hamburger Straße und arbeitet im Bereich von Jugendhilfe und Suchtprävention. Der mit seinen hellen Farben in warmen Gelb- und Orangetönen leuchtende Neubau bietet Platz für ein riesiges Angebot von Veranstaltungen und Workshops, Konzerten, Jams und offenen Angeboten für junge Menschen von 12 bis 25 Jahren. Dazu gibt es ein Café, in dem gekickert und Billard gespielt werden kann. Gruppen und Einzelpersonen stehen Musikübungsräume, Equipment, Musikunterrichtsangebote, Tanzräume und sogar ein Konzertsaal zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es weitere Freizeitangebote wie Tischtennis, Gesellschaftsspiele und Internetnutzung und spezielle Angebote für Mädchen und junge Frauen.

Darüber hinaus bietet die Einrichtung Kindern und Jugendlichen Beratung und Unterstützung bei Problemen, wie z.B. Unstimmigkeiten in der Schule, mit den Eltern, in der Ausbildung etc.

Die drei Proberäume des Trockendocks sind an Jugendbands, deren MusikerInnen nicht älter als 25 Jahre alt sind, vermietbar und - was besonders für die jungen Nutzer von Bedeutung ist - vom Taschengeld bezahlbar. Auf Hauskonzerten können diese Bands ihre Musik dann präsentieren.

STATTBAU-Architekt Ulli Thormann und Architekt Heiko Donsbach haben das Nutzungskonzept mit den Betreibern zusammen geplant und einen modernen Bau entworfen.

Projektdaten
Projekt: Lass 1000 Steine rollen/Trockendock
Eigentümer: Trockendock e.V.
(ehemals: Hilfe für alkoholgefährdete Kinder und Jugendlich e.V.)
Architektur: Heiko Donsbach, Ulrich Thormann (Stattbau)
Gebäude: 933 qm
Finanzierung/Förderung: Behörden, Bezirksamt, Eigenmittel des Trägervereins
Baubeginn: 2003
Fertigstellung: 2004


Zurück