Qualitätssicherung

STATTBAU HAMBURG bietet die Qualitätssicherung des energetischen Gebäudestandards für Neubauten und bei der Sanierung- Modernisierung von Wohngebäuden als Dienstleistung an.

Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert durch die Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt (WK) das energetisch optimierte Bauen mit speziellen Programmen. Der Neubau eines Wohnhauses als WK-Effizienzhaus 70[09] oder als WK-Passivhaus wird mit einem auf die Wohnflächengröße bezogenen Fördersatz bezuschusst. Um diese Förderung zu erhalten (vgl. Förderrichtlinie Energiesparendes Bauen der WK), ist es notwendig, eine Qualitätssicherung (QS) durch einen autorisierten Qualitätssicherer durchführen zu lassen.

Seit 2010 gibt es neben der Qualitätssicherung im Neubau auch eine Qualitätssicherung der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt für die energetische Modernisierung von Mietwohnungen (vgl. WK-Förderrichtlinie Modernisierung von Mietwohnungen).

Die Gesamtprüfung der QS gliedert sich in drei Stufen: In den Stufen A und B werden die Planungsphasen überprüft. Eine Freigabe des Baubeginns durch den Qualitätssicherer kann erst nach vollständiger Erfüllung der Stufen A und B erfolgen. In Stufe C erfolgt die Prüfung der Bauausführung anhand von Baubegehungen.

STATTBAU besitzt bereits Erfahrung in zahlreichen Neubauprojekten im Miet– und Privatwohneigentum, die zur Qualitätssicherung beauftragt wurden.

Kontakt
Tel.: 040 / 43 29 42 - 24/25/26/37
E-mail: architektur@stattbau-hamburg.de