Konditionsänderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu Mitte April geplant

30.01.2018

STATTBAU HAMBURG unterstützt die Stellungnahme des Wohnbundes

STATTBAU HAMBURG unterstützt den Protest des Wohnbund e.V. zu den Konditionsänderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die KfW  plant folgende Änderungen zum 17.04.2018:

  • Verkürzung der bereitstellungszinsfreien Zeit wird von 12 auf 6 Monaten bei Bereitstellungszins von 3 % p. a.
  • Entfall der Sondertilgungen während der Zinsfestschreibungszeit.
  • Entfall der 20-jährige Zinsbindung im Programm Energieeffizient Bauen (153).

Die Änderungen sind für Baugemeinschaftswohnprojekte und besonders preisgebundenen Mietwohnungsbau von Genossenschaften eine wesentliche Verschlechterung.
STATTBAU HAMBURG schließt sich dem Protest an und fordert die Rücknahme der Änderungen.

KfW ohne sozialen Kompass? - Der Wohnbund protestiert
Die Pressemitteilung können Sie hier einsehen.

Zurück