Programm der 10. Hamburger Wohnprojektetage

22-09-2012

 

Fachtagung "Genossenschaften voran –Selbst organisiert

Wohnen"

am Freitag, den 21.9.2012   mit zahlreichen Fachbeiträgen und einer Diskussionsrunde zur Zukunft des Gemeinschaftlichen Wohnens in Hamburg.

Die Genossenschaft gilt seit langem als die geeignete Form für gemeinsames Handeln. Zahlreiche Neugründungen von Genossenschaften für Wohnprojekte in den vergangenen rd. 25 Jahren zeigen, dass diese Geschichte eine Erfolgsgeschichte ist. Die Bedingungen ihres Erfolgs und die Voraussetzungen ihres Zustandekommens sollen auf dieser Tagung reflektiert werden.

Im Anschluss an die wohnungspolitische Fachtagung findet eine Diskussion mit Stattbau, Projektvertretern und VertreterInnen der Fraktionen der Hamburgischen Bürgerschaft statt: „Welche Stadtentwicklungs- und Wohnungspolitik bietet die Voraussetzungen dafür, dass es kleine Genossenschaften weiter hin gibt?“

 

 

und 10. Hamburger Wohnprojekte-Tage

am Samstag, den 22.9.2012

Gemeinschaftliches Wohnen hat Konjunktur. Bei Familien, bei Menschen, die mit mehreren Generationen zusammen leben möchten und denen, die nach der richtigen Wohnform im Alter suchen, ist das Bedürfnis nach nachbarschaftlich orientierten Wohnformen groß. Da es hier kaum Angebote gibt, nehmen Menschen ihre Wohnungsversorgung selbst in die Hand und suchen Projekte oder Kooperationspartner, um ihre Wohnvorstellungen umzusetzen.

Zahlreiche Projektbeispiele zeigen, es geht auch anders: sie orientieren sich an den Bedürfnissen ihrer BewohnerInnen, sie integrieren soziale Belange und sie sorgen für Räume, die Gelegenheit für Begegnung, Kommunikation und Kultur bieten.

Die Hamburger Wohnprojekte-Tage bieten Informationen und Kontakte rund ums Thema Gemeinschaftliches Wohnen. Workshops und Vorträge von Fachleuten und Akteuren zum Weg ins eigene Projekt, zu Organisationsformen, zu Finanzierung und Förderung, zu Grundstückssuche und zu Erfahrungen im Alltag im Wohnprojekt und anderes mehr. Stadtteil- und Projektführungen, der Markt der Möglichkeiten mit zahlreichen Info-Ständen und Kontakten und das Wohnprojekte-Forum runden das Programm ab.

Anlässlich des UN-Jahres der Genossenschaften wollen wir die Genossenschaft in den Vordergrund stellen. Und wir wollen in diesen beiden Tagen diskutieren, welchen Beitrag Wohnprojekte, Baugemeinschaften und Genossenschaften in Zeiten des sozialen und demografischen Wandels leisten können.

Kooperationsveranstaltung „Bei der Zivilgesellschaft zu Hause - Bundesweite Aktionstage Gemeinschaftliches Wohnen 2012“ des Forum für gemeinschaftliches Wohnen e.V. Bundesvereinigung

 

 

Programm und Teilnehmerinfos

Das Programm kann hier heruntergeladen werden und liegt als Flyer im Büro von Stattbau, in den Hamburger Stadtteilkulturzentren und den Hamburger Öffentlichen Bücherhallen aus. Es wird um Anmeldung per E-Mail unter post@stattbau-hamburg.de oder per Fax/Post gebeten.

Veranstaltungsort: Universität Hamburg, DWP, Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg. Der Teilnahmebeitrag  beträgt 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

 

Britta Becher, STATTBAU HAMBURG GmbH


Zurück